Amazon verkauft in den USA inzwischen mehr E-Books für das Lesegerät Kindle als Taschenbücher. Vergleicht man die E-Book-Verkäufe mit den gebundenen Büchern, liegt der Faktor sogar bei 3:1 – bei Amazon werden drei mal so viele E-Books wie gebundene Titel bestellt.
Das zeigt, dass der Siegeszug des E-Books in der Masse wohl kaum aufzuhalten ist. Auch wenn man zumindest bei uns das Gefühl hat, dass E-Books in der Öffentlichkeit noch immer etwas Besonderes sind.

Noch ein paar mehr Zahlen und vor allem Quellenangaben dazu im englischen Artikel
Data Monday: eBooks vs. Paperbacks »